• 0421-95700810 Filiale Stuhr      
  •  0421-95700820 Filiale Bremen
Wir vermitteln Ihr altes und neues Zuhause!

Das Bestellerprinzip!

Nun ist es nicht mehr lange hin…

Sicher haben Sie schon davon gehört – auch beim Verkauf einer Immobilie wird vom Gesetzgeber zum 23.12.2020 das sogenannte „Bestellerprinzip“ eingeführt.

Aber was bedeutet das genau für Sie?

Zunächst muss man feststellen, dass der Begriff „Bestellerprinzip“ sogar falsch ist, denn derjenige, der künftig Leistungen eines Maklers in Anspruch nimmt, die zu einem erfolgreichen Abschluss eines Kaufvertrages führen, muss diese auch bezahlen. Im Gegensatz zum Bestellerprinzip in der privaten Vermietung, wo nur der Vermieter bezahlt, ist es im Verkauf künftig so, dass i.d.R. beide Parteien paritätisch den Makler bezahlen müssen. Nur da, wo der Makler „einseitiger Interessenvertreter“ für eine Partei ist oder dies vom Auftraggeber gewünscht wird zahlt dann nur dieser Auftraggeber.

Was ändert sich per 23.12.2020 im Wesentlichen?

  • Der Makler hat nur noch dann einen Anspruch auf sein Erfolgshonorar, wenn ein Maklerauftrag in Textform geschlossen wurde.
  • Der Makler darf vom Käufer maximal das gleiche Honorar verlangen, wie er es auch vom Verkäufer erhält. Gewährt er dem Verkäufer nachträglich einen Rabatt, steht dieser auch dem Käufer zu.
  • Ist der Makler „einseitiger Interessenvertreter“ darf er auch nur von dieser Seite ein Honorar fordern.
  • Aber das Wichtigste: Nach wie vor erhält der Makler nur im Erfolgsfall – sprich bei Abschluss eines Kaufvertrages – sein Erfolgshonorar!

Haben Sie Fragen dazu? Gerne stehen wir Ihnen Rede und Antwort!

Ihr Team der Hechler & Twachtmann Immobilien GmbH!

Zurück zur News-Übersicht